2. Orientation

Dienstag, 18.12.2012

In der 2. Orientation wird ein Interview geführt, welches maßgeblich endscheidet in welches Land ihr kommt. Dazu eine Information: Da die Rotarier der Meinung sind, dass ein Austausch nicht sprachlich geprägt sondern kulturell geprägt sein soll, wählt ihr 3 Länder von denen nur 1 Englisch sprachig sein darf.(Bei mir waren es 1.Brasilien 2. USA 3.Argentinen). Hier erleben einige ein Überraschung, da zb. ihr eigenes Land überbucht ist oder ähnliches. Somit wird versucht die Kinder in ein anderes land zu 'schieben' welches noch gut ist.

Mein Interview war chillig. Ich wurde ein bisschen über die Rotarier ausgefragt und dann noch Fragen zu mir und meinen Hobbies, aber wenn man sich ein wenig vorbereitet ist dies kein Problem.

Was euch euer Interviewer sagt, also in welches Land ihr kommt ist NICHT verplichtent. Genauere Informationen gibt es dann so gegen Januar.

bis dahin......

LG

Moritz

 

Auf dem Weg zu Erfolg

Dienstag, 18.12.2012

Dann gibt es 3 Orientations.
Die erste ist hauptsächlich fürs Fragen stellen und erklären der Bewerbung, die man als Bewrber schreiben muss. Hier drin sind Fragen, die so umfassend sind, dass man denkt : ’Für was bewerbe ich mich eigentlich?’. Nach ca. 3 Stunden Fragen und erklärungen, gibt es den Blazer den ihr bei all euren Aktivitäten mit Rotary tragt. Ihr Hägt hier alles
dran was euch so in die Finger kommt .

Rotarier

Dienstag, 18.12.2012

Ich habe mich für einen Austasch mit einer Oragnisation entschieden.
Die Rotarier sind eine Gruppe, die sehr kompliziert sind zu erklären, deshalb, seht selbst: http://rotary.de/
Bei dieser Organisation ist es nicht so einfach in das Programm aufgenommen zu werden und wenn mal einmal drin ist, ist alles super. Bei dieversen Veranstaltungen und Treffen, habt ihr dann die möglichkeit eure Mitaustauschpartner/rinnen kennzulernen.

Warum?

Dienstag, 18.12.2012

Um euch zu zeigen wie ein Jahr im Ausland so aussieht, wollte ich euch zeigen was ich so erlebe oder noch erleben werde

Bald geht es los

Dienstag, 18.12.2012

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.